Jesper Gasseling
Jesper Gasseling

Jesper Gasseling (CH/NL) spielt auf der 400-Jahre alten italienischen Violine “Prinz Yusupov/Graf Orlov”, um 1600 von Giovanni Paolo Maggini gebaut, welche ihm von einer norddeutschen Stiftung zur Verfügung gestellt wird. Er wird unterstützt durch das EU-Programm “European Music Talents”, das sechs Solisten im Aufbau ihrer musikalischen Laufbahn fördert, und ist seit 2018 Stipendiat der „Concordia Music Foundation“ London.
Jesper spielte u.a. in den Konzertsälen St. James Piccadilly und “Kings Place” in London, den Philharmonien in Berlin, Köln, Essen und Paris, der Elbphilharmonie in Hamburg, dem KKL Luzern, dem Mozarteum Salzburg und in Chinas wichtigsten Konzertsälen, darunter Shanghai und Peking.

Mit der gleichen Neugier für alte wie zeitgenössische Werke engagiert, wurde Jesper eingeladen, im Sommer 2017 und 2018 an der “Lucerne Festival Academy” teilzunehmen.

2016 gründete Jesper in London das Ensemble “London Meridian Players”, das er vom Konzertmeister-Pult aus anführt. Jespers grösste Leidenschaft ist die Kammermusik; seit 2017 ist er der künstlerische Leiter der Konzertreihe “Seeklang Hergiswil” am Vierwaldstättersee.

Mit 15 Jahren wurde Jesper in das Talentprogramm der Musikhochschule Luzern aufgenommen. Er erhielt seine Bachelor- und Masterdiplome in Music Performance bei Daniel Dodds in Luzern und in London bei Boris Brovtsyn am renommierten Trinity Laban Conservatoire, wo er seine Examen “mit Auszeichnung” abschloss.